Wahlstand

(06.09.2020)

Auch am vorletzten Samstag vor der Kommunalwahl 2020 waren wir vom FDP Stadtverband Düren erneut mit einem üppig dekorierten Wahlstand in der Dürener Fußgängerzone anwesend. Dabei nutzten wir die Gelegenheit, interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Inhalte unseres Wahlprogramms und über unsere kommunalpolitischen Ziele zu informieren.

Selbstverständlich als „Give-Aways“ erneut mit dabei: Popcorn, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen und interessante FDP-Werbeartikel. Zudem war unser Drehorgelspieler Matthias Meyer wieder vor Ort und konnte die gute Stimmung am Wahlstand mit seiner Orgelmusik abrunden.

Zum Wahlkampf-Endspurt – am 12. September – wird man uns mit einem ganz besonderen Infostand in Düren entdecken können. Lassen Sie sich überraschen.

Am 13. September mit beiden Stimmen FDP wählen!

Briefwahl

(06.09.2020)

Briefwahl-Interessenten haben bis zum 11. September Zeit ihre Unterlagen in Düren zu beantragen. Die reine Online-Beantragung ist jedoch nur bis zum 09. September möglich. Der Wahlbrief muss dann spätestens am Wahlsonntag bis 16.00 Uhr bei der Stadtverwaltung im Dürener Bürgerbüro, Markt 2, eingegangen sein.

Weitere Infos erhalten Sie auf der offiziellen Webseite der Stadt Düren.Auch per Brief mit beiden Stimmen FDP wählen.

Wir Stadtdürener Liberale setzen auf Ihre Unterstützung. Danke!

Unsere Themen zur Kommunalwahl

(05.09.2020)

Die  Kommunalwahl 2020 geht ins Finale. Viele Bürgerinnen und Bürger haben diesmal bereits per Brief gewählt und sich für eine Partei und deren Kandidatinnen und Kandidaten entschieden. Trotz der Pandemiezeit bevorzugen viele Wählerinnen und Wähler dennoch nach wie vor die klassische Stimmabgabe im Wahllokal. Für genau diese Wählergruppe möchten wir nochmals unsere kommunalpolitischen Hauptthemen für die nächsten Jahre stichpunktartig kurz darstellen.

Unser Programm umfasst insgesamt neun Hauptpunkte und weit über 40 Unterkategorien, die der FDP Stadtverband mit Enthusiasmus und Ausdauer in den kommenden Jahren umsetzen möchte:

„Bildung“ (wir fordern eine ausgezeichnete Bildung für alle Menschen in Düren), „die digitale Stadt“ (wir wollen die Digitalisierung in vielen Bereichen vorantreiben), „Umwelt, Verkehr, Mobilität“ (wir möchten durch Innovationen und Maßnahmen Schwerpunkte beim Umweltschutz in Düren setzen), „Wirtschafts- und Gewerbeförderung“ (wir Stadtdürener Liberale möchten durch eine firmenfreundliche Kommunalpolitik den Mittelstand tatkräftig unterstützen), „Wohnen und Stadtgestaltung“ (wir wollen mehr bezahlbaren Wohnraum für Singles, Paare und Familien schaffen), „Kultur und Veranstaltungen“ (wir möchten Angebote im Kultur- und Veranstaltungssektor erweitern und Traditionen und Bräuche beibehalten und stärken), „Sicherheit“ (wir fordern eine grundlegende Erhöhung der Sicherheit in Düren – alle Bürgerinnen und Bürger benötigen gleichermaßen Schutz), „Gesundheit und Drogenprävention“ (wir fordern eine sehr gute Ausstattung für alle Kliniken und möchten eine Impfberatungsstelle sowie eine Anlaufstelle für Suchtkranke schaffen), „Integration und Toleranz“ (wir wollen das Thema Integration mit größter Sorgfalt angehen, dabei aber immer die heimischen Bürgerinnen und Bürger einbeziehen).

Das Wahlprogramm des FDP Stadtverbandes Düren steht Ihnen hier als mehrseitiges PDF zum Download bereit.

Petra Biergans

(04.09.2020)

Am 13. September steht Petra Biergans im Wahlkreis 6 (Derichsweiler/Gürzenich) als liberale Kandidatin für den Dürener Stadtrat zur Wahl. Sie ist 60 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Petra Biergans ist von Beruf Kauffrau. Sie lebt seit 28 Jahren in Düren-Gürzenich.

Ihr Bestreben ist eine offene Politik, unter größtmöglicher Einbeziehung aller Bürgerinnen und Bürger und ihrer Wünsche in allen Bereichen. Insbesondere Information und Kommunikation für und mit den Bürgerinnen und Bürgern bei Planungen und Projekten, welche Eingriffe in die Lebensqualität bedeuten.

Neben den Themen im umfangreichen und authentischen Wahlprogramm des FDP Stadtverbandes, liegen Petra Biergans einige Themen, die sie in Zukunft verwirklichen möchte, besonders am Herzen: Transparenz zwischen Politik und Verwaltung. Nach innen wie nach außen und möglichst so, dass alle Bürger davon profitieren. Sicherheit und Ordnung. Erhaltung und Förderung der Brauchtümer.

Am 13. September Petra Biergans wählen!

Dr. Tobias Terhorst

(02.09.2020)

Am 13. September steht Dr. Tobias Terhorst im Wahlkreis 23 (Innenstadt) als liberaler Kandidat für den Dürener Stadtrat zur Wahl. Er ist 57 Jahre alt, verheiratet und führt seit 1998 die Augenarztpraxis weiter, die sein Vater 1965 begründet hat.

Sein Leitgedanke heißt: „Richtig und frei!“.

Neben den Inhalten im umfangreichen Wahlprogramm des FDP Stadtverbandes, liegen Dr. Tobias Terhorst einige Themen, die er in Zukunft verwirklichen möchte, besonders am Herzen: Gesundheit, Bürokratieabbau, Generationengerechtigkeit.

Am 13. September Dr. Tobias Terhorst wählen!

Vandalismus

(01.09.2020)

Besonders in diesem Jahr ist das Zerstören, Zerreißen und Besprühen von Wahlwerbung sehr ausgeprägt. Jetzt hat es auch unseren FDP Bürgermeisterkandidaten Hubert Cremer getroffen. Am gestrigen Montagabend wurde einer seiner Werbeanhänger mit strafwürdigen Symbolen beschmiert. Das Malen von Fadenkreuzen auf Gesichtern ist menschenverachtend und kann womöglich als Morddrohung angesehen werden. Zuletzt hatte ein vergleichbares Fadenkreuz-Banner gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp für Aufsehen gesorgt.

Hubert Cremer kontrolliert den Zustand seiner Werbefahrzeuge mehrfach täglich. Kurioser Zufall: Er konnte den Täter während seiner Tat fassen und zur Rede stellen. Es stellte sich schnell heraus, dass der Täter ein von der Annakirmes und weiteren Dürener Veranstaltungen bekannter Bar- und Cocktailkeeper aus Birkesdorf ist. Der Anlass seiner Tat war laut seiner eigenen Aussage schnell gefunden: Er mag unseren Bürgermeisterkandidaten Hubert Cremer nicht leiden. Selbstverständlich ist das kein triftiger Grund, um fremdes Eigentum zu zerstören.

Die Tat wurde gestern zur Anzeige gebracht. Wahlwerbung zu demolieren oder zu beschmieren, ist kein Kavaliersdelikt! Auch in unserem aktuellen Fall ermittelt der Staatsschutz zusätzlich. Hubert Cremer lässt sich von solchen Taten nicht einschüchtern. Das Fahrzeug wird nun unter Zeitdruck repariert, damit es mit den Werbefahrten noch in dieser Woche weitergehen kann.

Stärkung des Mittelstands

(28.08.2020)

Ich habe den Strukturwandel im Mittelstand erkannt und möchte Dürener Unternehmen mit einer firmenfreundlichen Kommunalpolitik unterstützen. Jedes Unternehmen – ob groß oder klein – gilt es mit durchdachten Konzepten zu pflegen und zu halten. Dürener Firmen schaffen Arbeitsplätze und tragen zum städtischen Haushalt bei.

Sollte ich zum Bürgermeister der Stadt Düren gewählt werden, möchte ich Startup Unternehmen durch die Aussetzung der Gewerbesteuerzahlungen für die ersten drei Jahre vom Standort Düren überzeugen. Ebenso liegt mir eine Senkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes auf 300% am Herzen. Mit einem überregional agierenden Startup-Club – jedoch auch mit Corona-Aufbauprogrammen – möchte ich dem durch die aktuelle Pandemie arg gebeutelten Mittelstand in vielerlei Hinsicht helfen.

Am 13. September FDP und Hubert Cremer wählen!

Katharina Eckstein

(26.08.2020)

Am 13. September steht Katharina Eckstein im Wahlkreis 8 (Mariaweiler/Gürzenich) als liberale Kandidatin für den Dürener Stadtrat zur Wahl. Sie ist 20 Jahre alt und studiert Lehramt für Geschichte und Pädagogik an Gymnasium und Gesamtschule. Katharina Eckstein lebt seit 20 Jahren in Düren-Gürzenich.

Ihr Leitgedanke heißt: Ziele und Probleme engagiert, tatkräftig und kommunikativ angehen!

Neben den Themen im umfangreichen und authentischen Wahlprogramm des FDP Stadtverbandes, liegen Katharina Eckstein einige Aufgaben, die sie in Zukunft verwirklichen möchte, besonders am Herzen:

Die Errichtung eines Bank- und Serviceautomaten in Mariaweiler. Die Schaffung von qualifiziertem Wohnraum für alle Einkommensklassen und Generationen. Die Optimierung der Verkehrssituation im Ortskern von Mariaweiler sowie eine zeitnahe Realisierung der B399n. Ein qualifiziertes Nutzungs- und Sicherungskonzept für die ehemaligen Fußballplätze des GFC 09.

Am 13. September Katharina Eckstein wählen!